Aktuelle Nachrichten

Als Kommentar auf die aktuellen Massenunruhen in den USA und begleitend zu unserer Fotoausstellung CAMERAWORKS in der GALERIE WITTENBRINK zeigen wir aktuell in der Dependance WITTENBRINKFUENFHOEFE die Fotoserie „GROUND ZERO“ von JENS HEILMANN.

Lesen Sie hier das Profil zu Elisabeth Brockmann, verfasst von Felix Bölter im Rahmen des Abschlussprojekts "Nahaufnahmen" des Ressorts Medien und Kultur des Studiengangs „Online-Redakteur“ an der TH Köln.

Sehen wir uns als Teil der Natur und geben ihr deshalb gleichzeitig den Raum zur Entfaltung, den sie braucht? Oder gehen wir auf Konfrontation und machen so ein Miteinander für alle Zeiten unmöglich?

Das Ausstellungsprojekt "Wald Wolf Wildnis" im Museum Villa Rot, das von der seit vielen Jahren von der Galerie Wittenbrink vertretenen Künstlerin Gisela Krohn kuratiert wird, ist der Versuch einer Antwort: 24 Künstler, vom kirgisischen Künstler Shaarbek Amankul bis zur deutsch amerikanischen Künstlerin Kiki Smith markieren dabei ihre künstlerische Position, Experten wie der kürzlich verstorbene Wildbiologie Ulrich Wotschikowsky fungieren als Paten.

Wir danken Esther Doornbusch für den tollen Beitrag und die Listung der Galerie Wittenbrink auf Hedendaagse sieraden, eine enzyklopädischen Webseite über zeitgenössischen Autorenschmuck aus der ganzen Welt.

Von den Profis lernen: In einem Kurs an der Europäischen Kunst Akademie Trier vermittelt der seit vielen Jahren von uns vertretene Künstler Florian Thomas seine Strategien spontaner und gezielter künstlerischer Prozesse.

Die Galerie WITTENBRINK lud am 5. April 2019 herzlich ein zum Künstlergespräch mit Koen Vermeule und Dr. Ulrich Bischoff.