Aktuelle Nachrichten

Die Münchner Galerien bleiben trotz "Lockdown Light" weiterhin geöffnet und halten somit das kulturelle Leben weiterhin am Laufen. Im anlässlich hierzu erschienenen "Galerien-Rundgang" der Süddeutschen Zeitung, erschienen in der Ausgabe vom 10. November und online, stellt Evelyn Vogel die aktuelle Ausstellung "Vor allen Dingen" von Peter Thol vor. Wir danken für diesen Einblick und freuen uns auf Ihren Besuch. Die Ausstellung wurde bis zum 16. Januar 2021 verlängert.

 

Bild: Peter Thol, Fenster zum Hof, 2019, 190 x 190 cm

Wo steht der Mensch in einer Zeit des zunehmenden Verlusts der Natur und Entkopplung von unseren Wurzeln? Mit diesen wichtigen Fragen beschäftigt sich Gisela Krohn als Initiatorin, Kuratorin und teilnehmende Künstlerin in der Wanderausstellung "Wald. Wolf. Wildnis.".

 

Bild: Quintessence, Gisela Krohn, 130 x 150 cm, 2013 Objekt: Mark Dion

Im Rahmen der diesjährigen OPEN ART eröffnet die Galerie Wittenbrink am Freitag, den 11. September die Ausstellung "Peter Thol - Vor allen Dingen". Die Ausstellungseröffnung findet von 18-21 Uhr statt.

Am Samstag, den 12. September, und Sonntag, den 13. September, ist die Galerie Wittenbrink von 11-18 Uhr für Sie geöffnet.

Das neue Buch unserer Mitarbeiterin Heike Endter ist ab sofort erhältlich.

 

Als Kommentar auf die aktuellen Massenunruhen in den USA und begleitend zu unserer Fotoausstellung CAMERAWORKS in der GALERIE WITTENBRINK zeigen wir aktuell in der Dependance WITTENBRINKFUENFHOEFE die Fotoserie „GROUND ZERO“ von JENS HEILMANN.

Lesen Sie hier das Profil zu Elisabeth Brockmann, verfasst von Felix Bölter im Rahmen des Abschlussprojekts "Nahaufnahmen" des Ressorts Medien und Kultur des Studiengangs „Online-Redakteur“ an der TH Köln.