Friedhelm Falke

Biografie

2011 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds
1999 Preisträger des Kunstpreises der Volksbanken und Raiffeisenbanken
1998 Umzug nach Köln
1997 Jahresstipendium des Landes Niedersachsen \ Stipendium Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems
1995 Stipendium der Künstlerstätte Schloß Bleckede
1992 Villa - Massimo - Stipendium, Rom
1991 Deutscher Künstlerbundpreis
1990 Barkenhoff Stipendium, Worpswede
1986 Stipendium des Kunstvereins Hannover
1958 Geboren in Verden/Aller, Studium an der Hochschule für Bildende Künste BRaunschweig

Einzelausstellungen

2017 Echoes , Galerie Carla Reul , Bonn; Grünes Rauschen , Galerie Falkenberg , Hannover
2016 Grenze und Rand , Hachmeister Galerie , Münster
2015 Wunsch , Galerie Graf & Schelble , Basel ( mit Michael Jäger ); Galerie Falkenberg , Hannover ( mit Michael Jäger ); Christ König Kirche , Neuss; Kunsthalle Cloppenburg ( mit Matthias Dämpfle); Dr. Carl Dörken Stiftung, Herdecke
2014 Kunsthaus Klüber , Weinheim ( zusammen mit Götz Sambale); Pleasure Kunstverein - Kölnberg ( mit Ivo Ringe , Götz Sambale , Thomas Dietz )
2013 Circle Game , Roßstr.14 , Köln
2012 Sooderso, NONLINEAR - LABS, Berlin; Wahlverwandtschaften, mit Gregory Sheehan , Kunsthaus Göttingen; Galerie vom Glück und Zufall, Hannover
2010 Neue Bilder , Galerie Wittenbrink, München; Begriffe, Räume und andere Formen, Kunstkontor Köln
2008 Malerei, Galerie Wittenbrink, München; Das bewohnte Bild, Barbarastr. 76, Bonn; Fünf Bilder für das Dominikuszentrum München (Kat.); Friedhelm Falke, kunst-wohnen, Villa Faupel, Bonn
2007 In anderen Räumen, Galerie Schneider, Bonn; Das gewohnte Bild, kunstundwohnen, Bonn (Kat.)
2006 Konkretes Gelb, Galerie Borkowski, Hannover; Kantine, DeutschlandRadio Funkhaus, Köln (Kat.)
2004 Still, Kunstmuseum Heidenheim
2003 Nachtbilder und Tageszeiten, Hachmeister Galerie, Münster (Kat.)
2002 Nachtbilder und Tageszeiten, Niederrheinischer Kunstverein, Wesel (Kat.); Die Ausdehnung von Raum und Farbe um 15:30 Uhr, Kunstverein Gifhorn; Licht aus einem anderen Raum, Galerie Borkowski, Hannover; Zimmer am Hafen, Paul Galerie, Bremerhaven; Nappes & Twins, Gothaer Kunstforum, Köln (mit Petra Weifenbach; Kat.)
2001 Blick in einen nächtlichen Garten, Galerie Renate Schröder, Köln
2000 DUB , Galerie Borkowski, Hannover (mit Andrea Ostermeyer); CANTUS, Hachmeister Galerie, Münster; Gelb um 19.02 Uhr, Allgemeiner Konsumverein, Braunschweig

Gruppenausstellungen

2013 Wirwiederhier, Kunstmuseum Bochum , Westdeutscher Künstlerbund; RE:SET – abstract painting in a digital world, Kunstmuseum Celle
2012 RE:SET- abstract painting in a digital world , arti & amicitiae , Amsterdam, NL; mes amis, mes amis - Sammlung Michael Jäger, Atelier Dorrit Niebe, Köln; Privatbesitz : Kunstsammlungen Bremer Künstler/innen, Städtische Galerie Bremen; Gallery Artists, Galerie Judith Andreae , Bonn; RE:SET, Kunstmuseum Celle
2011 Vor allem Farbe - Colour First, Galerie Hachmeister, Münster
2010 15 Jahre Galerie Schneider, Bonn; Landpartie, Museum Abtei Liesborn; Westdeutscher Künstlerbund Vebikus; Kulturzentrum Kammgarn, Schaffhausen, Schweiz
2009 Umfeldarbeit - Momentaufnahme Öffentlicher Raum, Projektraum des Deutschen Künstlerbundes, Berlin; Playlist, Galerie Schneider Bonn; Wechselwirkungen, Westdeutscher Künstlerbund, Kunstakademie Lodz, Polen
2008 Reise nach Basel, Graf & Schelble Galerie, Basel; 25 Jahre Preis des Kunstvereins, Kunstverein Hannover; Galerie Wittenbrink, München
2007 (2)007 = 9, Galerie Hachmeister, Münster
2006 25 Jahre Niederrheinischer Kunstverein, Niederrheinischer Kunstverein, Galerie im Centrum, Wesel; priceless painting, Galerie Schneider, Bonn
2004 Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet e.V., Oberhausen
2003 Separated Colours of Hachmeister, Hachmeister Galerie, Münster; Positionen neuer Malerei, Galerie Wittenbrink, München; Galerie Schneider, Zeitgenössische Kunst, Bonn
2002 Siesta, Paul Galerie, Bremerhaven; Die Ausdehnung von Raum und Farbe um 15:30 Uhr, Kunstverein Gifhorn; Unerschlossene Landschaften - fremde Räume, Marineschule Parow, in Zusammenarbeit mit Andrea Ostermeyer
2000 Farb - Räume, Malerische Konzeptionen für den Kirchenraum im 21. Jahrhundert, Erzbischöfliches Diözesanmuseum, Paderborn; Painting Today - Overseas and Here, Galerie Renate Schröder, Köln; Gelb um 19.02 Uhr, Allgemeiner Konsumverein, Braunschweig; Hallenbad CPR, Köln-Longerich, in Zusammenarbeit mit Andrea Ostermeyer
1999 Local Time, Kunstverein Hannover; Malerei auf Papier, Hachmeister Galerie, Münster; Preisträger des Kunstpreises der Volksbanken 1999-2000, Sprengel Museum, Hannover; Signale, Carl-Schurz-Kaserne, Bremerhaven; Kunstpreis der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Villa Eschebach, Dresden; Ein anderer Grund, Künstlerhaus Göttingen (Kat.); Manche - Andere, Schauspielhaus Hannover, in Zusammenarbeit mit Andrea Ostermeyer; Wettbewerb für die künstlerische Gestaltung der Abteilung Recklinghausen der Fachhochschule Gelsenkirchen, 2. Platz, in Zusammenarbeit mit Andrea Ostermeyer

Preise und Stipendien

2011 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds
1999 Preisträger des Kunstpreises der Volksbanken und Raiffeisenbanken
1997 Stipendium Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems; Jahresstipendium des Landes Niedersachsen
1995 Stipendium der Künstlerstätte Schloß Bleckede
1992 Villa Massimo-Stipendium, Rom
1991 Deutscher Künstlerbundpreis
1990 Barkenhoff-Stipendium, Worpswede
1986 Stipendium des Kunstvereins Hannover