Nicola Stäglich

Biografie

seit 2015 Professur für Malerei/Grafik, Hochschule der Bildenden Künste HBK, Essen
2010 Gründung der Künstlerinneninitiative L´oiseau présente, Ausstellungsprojekte mit Schwerpunkt auf Abstraktion
2009 Gastkünstlerin und Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste Mainz
2007 Lehrauftrag Paintings Edge, Idyllwild Arts, Idyllwild USA; Lehrauftrag Department of Fine Arts, University of Waterloo, Ontario
2005 - 2006 Internationaler Kulturaustausch des Berliner Senats für Los Angeles /Pasadena; Lehrauftrag am Art Center College of Design, Pasadena
1997 - 1998 MA Fine Art, Chelsea College of Art, London
1993 - 1995 Staatliche Hochschule für Bildende Künste Frankfurt/Main, persönlicher Gast bei Prof. Raimer Jochims
1990 - 1997 Akademie für Bildende Künste der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Meisterschülerin bei Prof. Friedemann Hahn
1970 Geboren in Oldenburg

Einzelausstellungen

2018 Selbstbildnis in Farbe, Feldbusch Wiesner Rudolph Galerie, Berlin
2015 Eins in dem andern, Galerie Wittenbrink, München; Light Space, Lisa Norris Galerie, London; Haus der modernen Kunst, Staufen (mit Alfonso Hüppi)
2014 Twist, Kunstverein Schwäbisch Hall; cross over, Stadtmuseum Oldenburg
2013 cup, Koffer, Berlin
2012 neon, dux & comes, Kunstverein Duisburg (K); Nicola Stäglich - SNO 87, SNO contemporary art projects, Sydney (K); spontane Emission, ALP Artlounge projects, showroom Überseequartier, Hamburg
2011 neon, dux & comes, Kunstverein Duisburg (K); Nicola Stäglich - SNO 87, SNO contemporary art projects, Sydney (K); spontane Emission, ALP Artlounge projects, showroom Überseequartier, Hamburg
2010 Duo (mit Raimer Jochims), von döring contemporary, Schwäbisch Hall
2009 Slit, Galerie Wittenbrink, München (K)
2007 Time Stills, Main Field Projects, Los (Angeles K); Lichtbogen/Arc d´Light, (mit Wulf Kirschner), Salena Gallery, Long Island University
2006 Lichtbogen/Arc d'Light , Goethe Institut Washington; Galerie von Döring/Raum45, Schwäbisch Hall
2005 Transparencies, Galerie Wittenbrink, München (K)
2004 Belvedere, Villa Serpentara, Olevano Romano
2003 Malverwandtschaften (mit Sabine Dehnel), Nassauischer Kunstverein Wiesbaden (K)
2002 Markha Valley, Oldenburger Kunstverein (K), Markha Valley, Fahnemann Projekte, Berlin (K)
2001 A Days Night, BBQ Project Gallery, Berlin
2000 co.in.cide, Galerie Fahnemann, Berlin (K)

Gruppenausstellungen

2019 Der Schein der Dinge, Scotty, Projektraum für zeitgenössische Kunst und experimentelle Medien, Berlin; Transparency, Galerie K, Staufen/Barcelona
2018 Mixed Tape, Galerie Feldbusch Wiesner Rudolph, Berlin; Demi-gros, Safe Gallery, Berlin (kuratiert von Peter Ungeheuer); Landschaft abstrakt, Bar Babette, Berlin (zusammen gestellt von Manfred Peckl und Andreas Schlaegel); Die Gute, color generator, Bochum; Räume 2, ehemalige Eisengießerei, Kopenhagenerstr. 60, Berlin
2017 neue freunde - best of drei, Kunstverein Duisburg; sculpture room, Lisa Norris Gallery, London; his Story stories, Projektraum Bethanien, Berlin; Lehrer - Schüler, Kunstverein Gelsenkirchen; in between, Galerie Feldbusch Wiesner Rudolph, Berlin
2016 Paul Guest Private Collection, Bendigo Art Gallery, Melbourne; Paint - Object, Annandale Gallery, Sydney; in between, Galerie Feldbusch Wiesner Rudolph, Berlin; L´oiseau présente: Gunna Schmitdt, Nicola Stäglich, Anke Völk, Einraumhaus, Mannheim; Norm wird Form, Lage Egal Raum für aktuelle Kunst, Berlin; Frohe Botschaft, Botschaft Berlin; Stratum, Lisa Norris Gallery, London; Liaison, Uferhallen, Berlin; Abstract Strategies, boeckercontemporary, Heidelberg
2015 be abstract, L´oiseau présente, Ballhau Ost, Berlin und Kunstverein Schwäbisch Hall; Abstract Strategies, Kunstraum der Scheidt´schen Hallen, Essen; Martina Kaiser Contemporary Art, Köln; Poiesis Spec, Berlin; Schwarze Nächte, Der Strich, Berlin; Plakativ IV, Städtische Galerie, Worpswede
2014 100 painters of tomorrow, One Art Space, New York City; Im Dschungel, Kunstverein Familie Montez, Frankfurt a.M.; Touch, Galerie Hartwich, Sellin; Edition Norm, Koffer, Berlin; rip, cut - grow, L´oiseau présente, Ballhaus Ost, Berlin; Abstract Strategies, Bespoke, Düsseldorf
2013 Farbe Raum Farbe, Georg-Kolbe Museum, Berlin; from Berlin to Leiden: Boese, Balzer, Juillerat, Stäglich, IS-projects, Leiden, NL; Die Grosse Kunstausstellung, Kunstmuseum Kunstpalast, Düsseldorf; Light Space Projects, Phayao, Thailand
2012 Montage, Schau Fenster, Berlin
2010 Assemblage#4, SNO, Sydney Non Objective, Sydney
2009 Farbe konkret, Galerie Nord Kunstverein Tiergarten, Berlin (K); Crossing Abstraction, Kunstraum Kreuzberg Bethanien, Berlin; NAK, Auktion, Neuer Achener Kunstverein, Aachen; Gathering, Scott Enterprise, Berlin; The Zombie Kunsthalle , The Talent Agency, Berlin; Hector Kunstpreis 2009 (Vitales Archiv), Kunsthalle Mannheim; Grauzone, Galerie Nord Kunstverein Tiergarten, Berlin; Visions of Watercolors today, Kunstverein Villa Streccius, Landau (K)
2008 30 Jahre Galerie, Galerie Wittenbrink, München; Vertrautes Terrain. Aktuelle Kunst in & über Deutschland , ZKM Karlsruhe
2007 Painting´s Egde, Riverside Art Museum, Riverside CA; Big Bopp, Atelierklasse Friedemann Hahn, Mainz
2006 Abstraction, Carl Berg Gallery, Los Angeles; love after the cold war..., MAK, Los Angeles
2005 - 2004 Intercity Berlin - Praha: 01 - Malerei, Haus am Waldsee, Berlin; Galerie Mánes, Prag (K)
2004 Farbfilm 2004 - Farbe und Licht in der Malerei der Gegenwart, Kunstverein Schloss Plön; Künstlerhaus Schloss Plüschow, Wismar
2003 Positionen neuer Malerei, Galerie Wittenbrink, München; Nordwestkunst, Kunsthalle Wilhelmshaven; Emy-Roeder-Preis 2002, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen a. Rh. (K)
2002 Der freie Blick, Martinskirche Kassel, Frameprogram Documenta XI., (mit Thom Barth, Bjørn Melhus) (K); Von der Dürerzeit bis zur Postmoderne, Kupferstichkabinett, Berlin (K); Jahresgaben, Kestner Gesellschaft, Hannover (K); Zeichnungen, Galerie Fahnemann, Berlin (mit Julia Mangold, Daniela Trixl)
2001 unchaperoned, Aroma Project Space, Berlin; Galerie Fahnemann, Berlin (mit S. Berger, M. Linnenbrink, B. Zoderer); xs, Galerie Fahnemann, Berlin; Illusie, Galerie Parade, Amsterdam
2000 Abstrakt Eins, auf dem Artforum Berlin, Art Cologne, Zürich 2000; Galerie Fahnemann, Berlin (K); Nordwestpassage 2, Museen der Stadt Lüdenscheid (K); Genrepainting, G7 Berlin

Preise und Stipendien

2005 Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds, Bonn
2004 Aufenthaltstipendium Villa Serpentara, Olevano Romano, Akademie der Künste Berlin
1997 - 1998 British Academy Award, Reisestipendium Ministerium für Kultur Mainz; August Müller-Stiftung zur Förderung Junger Künstler
1995 Lincoln- Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz, Förderstipendium der Akademie für Bildende Künste Mainz