Rolf-Gunter Dienst

Biografie

2016 Verstorben
ab 1992 Professor für Freie Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg
ab 1966 Kolumnist für "Arts Magazine", Autor zahlreicher Bücher, u.a. zur Pop Art ( (1965), "Positionen. Malerische Malerei - Plastische Plastik" (1968), zu Josef Albers, Richard Lindner, Karl Fred Dahmen, Peter Brüning; Aufsätze für deutsche und internationale Zeitungen und Zeitschriften; zahlreiche Gastdozenturen im In-und Ausland u.a. in New York und Sydney; Gastprofessor an der Staatlichen Hochschule für bildende Künste in Braunschweig und an der Akademie für bildende Künste in Stuttgart
ab 1964 Redakteur der Zeitschrift "Das Kunstwerk"
1942 Geboren in Kiel

Einzelausstellungen

2016 LUCE, Galerie Wittenbrink, München; Mein Gedicht heißt Farbe, MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg
2015 „Rolf-Gunter Dienst – Frühe Bilder und Gouachen“, Galerie Max Hetzler, Berlin; „Rolf-Gunter Dienst: Primavera“, Galerie Diehl, Berlin
2012 Kunstmuseum Bayreuth
2011 Malerei und Zeichnung, Galerieverein Leonberg e. V., Leonberg
2010 Macondo und andere schöne Bilder, Galerie Wittenbrink, München
2007 Moby Dick und andere, Galerie Wittenbrink, München
2006 Kunstmuseum Bonn
2005 Galerie Appel, Frankfurt/M.
2002 Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
2001 Schlewig-Holst. Kunstverein in der Kunsthalle zu Kiel; Kunstmuseum Bayreuth
1998 Von der Heydt-Museum, Wuppertal
1996 Galerie Appel und Fertsch, Frankfurt/M.; Galerie Karin Fesel, Düsseldorf
1993 Museum der bildenden Künste, Leipzig; Galerie Defet, Nürnberg
1992 Museum am Ostwall, Dortmund

Publikationen

2005 "Sich ein Bild machen" von Rolf-Gunter Dienst mit Beiträgen von Gottfried Boehm, Ludwig Harig, Pierre Restany und Thomas Wagner