Kunstwerk des Monats: Dezember

Vladimir Skoda

Ohne Titel, 2010, Inoxstahl, Durchmesser 10,5 cm
Ohne Titel, 2010, Eisen, Durchmesser 10 cm

 

Kugeln sind Körper ohne Ecken und Kanten, sowohl im realen wie im übertragenen Sinn, weshalb sie auch als vollkommene Körper gelten. Im Fall von Vladimir Skodas metallgrauer Eisenkugel sieht es jedoch so aus, als hätten Meteoriten sich nicht darum geschert oder als hätte jemand einfach hineingebohrt, aus Neugier, wie es unter der Oberfläche aussehen könnte oder ob man überhaupt dort hineinkommt. Dadurch wird aus dem perfekt umschlossenen Raum der Kugel ein erfahrbarer Raum. Es ist leicht, diese Kugel als kleines Planetenmodell zu betrachten. Dann kann man sich ausmalen, wie Raumfahrzeuge durch die Krater geistern, wie die ersten Dinosaurier drin baden oder wie Menschen ihre Häuser drumherum bauen. Und bei diesen Gedanken streicht man ganz zart mit den Fingern über die Oberfläche. Vor einer solchen Handgreiflichkeit schreckt man im Fall der hochglänzenden Kugelschwester eher zurück. Obwohl ebenfalls mit Vertiefungen ausgestattet, die hier wie schwarze Gänge unter die Oberfläche führen, wirkt diese Kugel wie ein Spiegel. Man betrachtet nie nur die Kugel, sondern immer auch die Welt drumherum, eingeschlossen sich selbst. Hier sieht man sich leicht verbogen und gewölbt, also auf komische Art weit davon entfernt, vollkommen zu sein.

Vorschau auf die kommenden Ausstellungen 2017

Galerie Wittenbrink Smartphone-App

Die GALERIE WITTENBRINK gibt es jetzt auch als Smartphone-App.

Für alle gängigen Smartphone Betriebssyteme wie iPhone, Android, WebShadow, sowie Windows Phone und Blackberry verfügbar.
 
Mit dieser App werden Sie über die aktuellen Ausstellungen, Projekte und Veranstaltungen der GALERIE WITTEBRINK in München informiert.
Sie erhalten Einladungen zu den Vernissagen, Einblick in die 10tägig wechselnde Hängung in der Dependance WITTENBRINK Fünf Höfe und lernen zeitgenössischen Autorenschmuck in unserer Vitrine WITTENBRINK zeigt SCHMUCK in den Fünf Höfen (Amirapassage) kennen.
Die Galerie zeigt junge nationale und internationale Malerei, Skulptur und Fotografie sowie Autorenschmuck.
 
Mit dieser kostenlosen App sind Sie auch ohne Soziale Netzwerke immer aktuell informiert.

Video 30 Jahre Galerie Wittenbrink

Video

anlässich des 30jährigen Jubiläums der Galerie Wittenbrink im März 2008

in den ehemaligen Räumen im Münchner Gärtnerplatzviertel.

Mit Stefan Karoll - Nautic Dancer

WITTENBRINK zeigt Schmuck: CHARMS

Die GALERIE WITTENBRINK München arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich mit jungen, international beachteten Autoren-Schmuckkünstlern zusammen und gehört damit zu den wenigen Galerien in Deutschland, die neben Malerei, Bildhauerei und Fotografie auch zeitgenössischen Schmuck zeigen.
Das WITTENBRINK CHARMS greift die klassische Version eines Bettelarmbands auf; ein Armband bestehend aus Silberösen, das locker am Handgelenk getragen wird und dazu dient kleine Anhänger, Jou-Joux oder Charmes, einzuhängen.

Die von den Künstler/innen der Galerie entwickelten Anhänger spielen auf ungewöhnliche und überraschende Weise mit diesem Konzept der persönlichen Sammlung von Schmuckzeichen. Sie sind trotz oder gerade wegen der Spannungsverhältnisse zu den „Nachbarn“ von großer Souveränität. Sie sind witzig, intelligent und sprühen vor ästhetischer Autonomie.

Die teilnehmenden Schmuckkünstler/innen der Galerie sind: Volker Atrops, Alexander Blank, Kiko Gianocca, Stefan Heuser, Christian Hoedl, Jutta Kallfelz, Jiro Kamata, Otto Künzli, Hiroki Masuzaki, Yutaka Minegishi, Marc Monzó, David Phillips, Mirei Takeuchi sowie Florian Weichsberger.

Wir freuen uns sehr, Sie zu dieser besonderen Präsentation in unserer Dependance in den Fünf Höfen begrüßen zu dürfen.

Hanna und Bernhard Wittenbrink


WITTENBRINK FUENF HOEFE
Hanna und Bernhard Wittenbrink

THEATINERSTRASSE 14  80333  MÜNCHEN

FON 25541933

MO - SA  10 – 19 H