Das Kunstwerk des Monats

James Rielly, Closer to heaven, 2022, Öl auf Leinwand, 130 x 110 cm

Der Augapfel in der Mitte des Bildes und die farbigen Striche ringsherum bedeuten, dass das Bild in seiner Motivik extrem reduziert ist. Dem völlig entgegengesetzt entsteht der Eindruck, es gäbe unglaublich viel zu sehen, sogar so viel, dass sich das Bild gar nicht einfach überschauen lässt. Die farbigen Linien verleiten das betrachtende Auge, rastlos suchend und schnell darüber hinweg zu zucken, wodurch es selbst das Flimmern erzeugt, das vom Bild auszugehen scheint. Ein Effekt, der es mit Werken der Op-Art verbindet. Ein einzelnes, gemaltes Auge allerdings steht nicht nur für das Sinnesorgan, sondern ist auch Symbol für Erkenntnis, Überblick, Weisheit oder Überwachung. Damit hat es sogar Eigenschaften eines göttlichen Auges. Man kann also darüber nachdenken, ob ein Blick darauf „closer to heaven“ führt. Es gibt übrigens ein zweites, ähnliches Bild. Das hat den Titel „further to heaven“.

Zurück